Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer

Kiepke

header

Katastervermessung

Katastervermessung

 
Diashow starten 
zum Anfang eine Seite zurück Diashow starten  eine Seite vorwärts zum Ende 

01-Flurbereinigung-v001.jpg
Liegenschaftskarte.jpg
Messung in Baugebiet.jpg
H\u00f6henplan2.jpg

BPlangrundlage.jpg
Baulast Stellpl\u00e4tze.jpg
Baugebiet.jpg
Baugebiet vor Fertigstellung der Stra\u00dfen.jpg

Baugebiet Verkaufsplan.jpg
Baugebiet Verkaufsplan 2.jpg
Katastervermessung ist ein Sammelbegriff. Er umfasst das Erfassen und Festlegen neuer Grenzen bei der Teilungs- / Zerlegungsvermessung, wobei neue Flurstücke gebildet werden. Das Überprüfen bestehender Flurstücksgrenzen wird als Grenzfeststellung bezeichnet. Das Setzten von Grenzmarken, wie z.B. Grenzsteinen, ist eine Abmarkung. Auch das Vermessen fertig gestellter Gebäude zählt zu dem Bereich der hoheitlichen oder auch Katastervermessungen. Mit dem Katasterwesen verfügt Deutschland über ein weltweit sehr beachtetes System der Eigentumssicherung. Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure führen diese Aufgaben als beliehene Unternehmer aus. Sie haben für diesen Bereich den Status einer Behörde. Das Liegenschaftskataster ist ein lückenloser Nachweis aller Liegenschaften eines Landes.

Weitere Erklärungen erfolgen unter den jeweiligen Rubriken.