Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer

Kiepke

header

Sonderung

Sonderung

 
Diashow starten 
zum Anfang eine Seite zurück Diashow starten  eine Seite vorwärts zum Ende 

Sonderung.jpg
Die Sonderung ist eine Form der Zerlegung, ohne jedoch im Außendienst tätig zu werden. Es ist quasi eine Bildung von Flurstücken am grünen Tisch. Das Verfahren ist nur zulässig, wenn die umliegenden betroffenen Grenzsteine in einer guten Koordinatenqualität vorliegen. Die Sonderung wird häufig in Baugebieten angewendet. Die Vorteile sind, dass die neuen Eigentümer etwas schneller im Grundbuch eingetragen werden können, da keine Verwaltungsakte mit anschließenden Rechtmittel gesetzt werden müssen. Des Weiteren sind die Kosten geringer als bei einer Zerlegung. Der Nachteil ist natürlich, dass man vor Ort keine Grenzmarkierungen sieht. In Baugebieten wird das aber in der Regel zu einem Zeitpunkt nachgeholt, wenn keine größeren Bau- und Erdarbeiten mehr stattfinden und die Abmarkungen sicherer stehen bleiben.
zurück