Nach
Oben
Background Left Background Right

Clemens Kiepke,
Dipl. - Ing.

Vita

  • Studium an der TU Hannover
  • Referendariat bei der Bezirksregierung Hannover
  • 1991 Assessor des Vermessungsdienstes
  • 1993 Vereidigung zum Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur
  • 1985 – 2008 Auslandsprojekte:
    • Brasilien: Landesvermessungsnetz in Südbrasilien, übergeordnete Punkte Staudammprojekt, Anschlusspunkte Entwässerung Favela, Eichbasis
    • Chile: Gerätevorführungen
    • Antarktis: Referenzstation zur Bestimmung rezenter Krustenbewegungen und von Eisdriften
    • Island: präzise Höhenmessungen zur Bestimmung des Füllstandes einer unterirdischen Magmablase, rezente Krustenbewegungen
    • Finnland: Lasertracker-Messungen für Finish Defence
  • Seit 2002 Lehrauftrag im Bereich Liegenschaftsrecht und Kataster an der HCU Hamburg
  • Seit 1996 Vorstandsmitglied BDVI Niedersachsen
  • 2002 – 2011 Vorsitzender des Bundes der Öffentlich bestellten Vermessungsingenieure (BDVI) Landesgruppe Niedersachsen
  • Von 2002 bis 2017 Delegierter des BDVI für die Vertretung des Vermessungswesens in Europa
  • 2006 Geprüfter Gutachter für bebaute und unbebaute Grundstücke (WF)
  • Ehrenrichter am Oberverwaltungsgericht Lüneburg
  • Von 2011 bis 2017 Vizepräsident des BDVI Deutschland
  • Ab 2017 Vorsitzender des BDVI Niedersachsen

Clemens Kiepke - Dipl. - Ing.

Publikationen, Vorträge, Mitwirkung in Fachorganisationen (Auszüge)

Mitwirkung in Fachorganisationen

  • Bund der Öffentlichen Vermessungsingenieure (BDVI)
  • Seit 1996 stellvertretender Vorsitzende des BDVI Nds.
  • Leitung diverser Arbeitsgruppen innerhalb des BDVI
  • Von 2002 bis 2011 Vorsitzender des BDVI Nds
  • Mitwirkung an fast allen Rechtsvorschriften im Vermessungswesen der letzten ca. 20 Jahre in Nds.
  • Von 2011 – 2017 Vizepräsident des BDVI Deutschland
  • Von 2011 – 2017 Leiter der Kommission Europa im BDVI
  • Delegierter CLGE (The council of the european surveyors) von 2002 bis 2017
  • Vice chair IGPARLS (Interest Group of Publicly Appointed and Regulated Liberal Surveyors) innerhalb CLGE 2010-2014
  • Mitglied in internationalen Arbeitsgruppen im Rahmen CLGE
  • Ingenieurkammer Niedersachsen
  • Deutscher Verein für Vermessungswesen e.V., DVW
  • ÖVA Mitglied Intergeo 2012
  • Chair IGPARLS 2014-2016
  • Ab 2017 Vorsitzender BDVI Niedersachsen

Publikationen

  • „“Zukunft der gemeinsamen Kostenordnung” Nachrichten der nds. Katasterverwaltung 1998
  • “Vermeidung von Haftungsrisiken” FORUM 2007 (M.Rohardt und C. Kiepke)
  • „Vermeidung von Haftungsrisiken. Inhalt und Bedeutung des amtlichen Lageplans“ 2007 Deutsches Architektenblatt (M.Rohardt und C. Kiepke)
  • „Deutsche Spione im Weltraum“, Bericht in der LZ vom 28.7.2009 über uns und nicht von uns
  • „Seminar The Boundary in Bergen“ FORUM 2009
  • „The publicly appointed surveying engineer“ Aus einem meiner Vorträge in einer bulgarische Fachzeitschrift 2011
  • „Herbstversammlung des CLGE“ FORUM 2011
  • „Neues aus Europa…“  FORUM 2011
  • „Paradigmenwechsel im amtlichen Vermessungswesen“, Deutsches Ingenieurblatt 2012
  • „Paradigmenwechsel im Vermessungswesen“, PLANERIN 4_12
  • „Third Conference of the European surveyor“ FORUM 2012
  • „Geodäten im europäischen Umfeld“, zfv 2012
  • „Der ÖbVI und der Hochwasserschutz“ Forum 4/2014
  • „Die Deich App“ ZfV 2014
  • „Die Entwicklung einer Geo-App als Hilfe bei Hochwasserkatastrophen“, zfv 2/2015
  • „Responding to Flood Emergencies“, Geomatics World April 2015
  • „Die Entwicklung einer Geo-App als Hilfe bei Hochwasserkatastrophen“ KW Korrespondenz Wasserwirtschaft 2015 (8)
  • „Die Entwicklung einer Geo-App als Hilfe bei Hochwasserkatastrophen“ Geomatik Schweiz 10/2015
  • „Overstromingsbeheheer in een app“ Geo-Info Niederlande 2016-4
  • „Code of professional qualification for property surveyors“, Forum 3/16

Vorträge

  • “Zukunft der gemeinsamen Kostenordnung”  Klausurtagung der Katasterämter Nds.1998
  • „Einlassungen zur NBauO“ 2002 Anhörung Landtag Hannover
  • Lasertracker – DVW Fortbildungsveranstaltung 5/2006
  • “The Boundary”  Universität Bergen (Norwegen), 2009
  • “The publicly appointed surveyors as part of the cadastral system within their role in land consolidation and public private partnership projects”  2010 UNO working group
  • „The publicly appointed surveying engineer“ Opatija (Kroatien) 2011 und IGPARLS
  • „Sovereign surveyings in Germany“, Athen (Griechenland), März 2013
  • Publicly appointed surveying engineers, Valencia (Spanien), Dez 2013
  • Katastervermessungen in Europa, Hamburg, Hafencityuniversität, Mai  2014
  • Acting in behalf of the state, PCC conference Athen (Griechenland) Juni 2014
  • Publicly appointed surveying engineers, Hannover Juli 2014
  • The role of German Surveyors – Word cadastre summit – Istanbul- 4/2015
  • WMS Server und Apps bei der Katastrophenhilfe, Hamburg, Hafencityuniversität Mai 2015
  • Publicly appointment, Riga 9/2016
  • Durchführung eines Seminars für die russischen Katasteringenieure in Ufa, Russland im September 2016
  • Durchführung eines Seminars für russische Katasteringenieure in Moskau, Russland September 2017
  • Ausarbeitung und Unterzeichnung eines MoA mit dem BDVI und der Organisation der russischen Katasteringenieure im Rahmen des St. Petersburg Dialoges – Herbst 2017
  • Deich  App – Baltische Geodätengespräche – Nov/2017
  • Fortbildungsveranstaltung der nds. Katasterverwaltung – Aspekte von ÖbVI Tätigkeiten Juni 2018
  • Viele weitere, kleinere Vorträge, im Rahmen von Veranstaltungen der geodätischen Berufsverbände im In- und Ausland