Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 7.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer

Kiepke

header

Gebäudevermessung / Gebäudeeinmessung

Gebäudevermessung / Gebäudeeinmessung

 
Diashow starten 
zum Anfang eine Seite zurück Diashow starten  eine Seite vorwärts zum Ende 

05-Gebaeudevermessung-v002.jpg
Eine Gebäudevermessung ist notwendig damit ein lückenloser Nachweis aller Liegenschaften in Deutschland vorliegt. Die Daten werden ebenfalls für Energieversorger, Navigation, Planungszwecke, statistische Zwecke, Kartenwerke usw. benötigt. Durch diese Vermessungen haben wir in Deutschland qualitativ hochwertige Grundlagendaten und können aus diesen ebenfalls hochwertige Kartenwerke ableiten.
Aus diesem Grund ist die Pflicht zur Gebäudevermessung relativ weit oben angesiedelt. Sie liegt als sogenannte öffentliche Last auf dem Grundstück. Der jeweilige Eigentümer ist zur Veranlassung der Gebäudevermessung verpflichtet, ansonsten kann die von Amts wegen mit einer Ersatzvornahme durchgeführt werden. Die Gebäudevermessungen werden in Niedersachsen von der zuständigen Behörde oder einem Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur durchgeführt. Der Messtrupp ist nach einer Vorankündigung berechtigt das Grundstück zu betreten. Die Vermessungen erfolgen nur von außen.

Es müssen alle massiven Gebäude ab einer Grundfläche von 10 qm, nicht massive aber überwiegend geschlossene Gebäude ab 20 qm und nicht massive offene Gebäude ab einer Grundfläche von 25 qm eingemessen werden. Die Kosten richten sich wie bei den anderen hoheitlichen Tätigkeiten nach der jeweils gültigen Kostenordnung für das amtliche Vermessungswesen.
zurück